AUF DEM GESAMMTEN WEG DURCH DIE BERGE DER 145 KILOMETER LANG ISTHAT SIE EINEN CANYON GEBILDET DER FAST HUNDER KILOMETER LANG IST UND 1,3 KILOMETER TIEF IST. DER CANYON VON TARA IST DER ZWEITE CANYON DER WELT DER TIEFE NACH (GLEICH NACH DEM COLORADO GRAND CANYON), DER SCHÖNHEIT NACH IST ER MIT SICHERHEIT DER ERSTE. WEGEN CRYSTAL REINES WASSER (KANN UBER DIE GANZE LANGE GETRUNKEN WERDEN) UND SEHR REICHEN TIER UND PLANZENWELT VON WELCHEN MANCH ENDEMISCH SINDDER FLUSS TARA LIEGT AN DER UNESCO GESCHUTZTEN REGION. CANYION UND DER FLUSS TARA FÜLLTEN CANYON UND DER FLUSS TARA FÜLLTEN DURCH DREI BEDINGUNGEN (DER EINE WAR GENUG), UM EIN TEIL DES UNESCO-WELTWESTERS DER NATÜRLICHEN GEBIETEN ZU SEIN., UND DASS IST EIN GEOLOGISCHES PHENOMENON, HYDROLOGISCHES PHENOMONON UND BIOLOGISCHES PHONOMONON.

TARA, "DIE TRANE DES EUROPAS", WURDE MIT DER NOTE 3-5 BEURTEILT AN RAFTING SKALA ZWISCHEN DEN ATTRAKTIVSTEN FLUSSEN UBD IST DER REINSTE HIMMEL FUR ABENTEUERLIEBHABER. RAFTING AUF TARA IST OHNE KONKURENZ IN EUROPA UND AUF DER WELT. DIES IST EIN WAHRER AKTIVER URLAUB DER DEN TEILNEHMERREINEN GENUSS BEIBRINGT UBER SOULS, FLUSSTORUNGEN ,LICHTUNG AN BERGEN, WASSERMUHLEN, ALTEN KIRCHEN UND BRUCKEN, STEINBRUCKEN. IN CANYON TRIFFT MANN NATÜRLICHE PHÄNOMEN, DER DEN ATEM ZU STILLE BRINGT.

Der Fluss Tara ist für Raftingboote mit einer Länge von fast hundert Kilometern befahrbar. Die Tara-Schlucht kann in zwei Teile unterteilt werden - den oberen Teil der Schlucht und den unteren Teil der Schlucht. Es gibt zwei Ausgangspunkte für Raftingboote, Kajaks, Kanus, Hydrospeed und andere Schiffe. Im oberen Teil des Canyons befindet sich der Startpunkt Splaviste in unmittelbarer Nähe von Đurđevica Tara. Von dort beginnen Raftingtouren bei denen wir gesamten Canyon von Tara durchlgehen. Die Tour durch den gesamten Canyon dauert mindestens zwei Tage und eine Nacht verbringen wir im Radovan Luka Camp im Nationalpark Durmitor. Bei der Abreise von Đurđevica Tara zahlen alle Rafting-Teilnehmer eine Gebühr, einen Eintritt und eine Versicherung in Höhe von ca. 60 Euro pro Person. Die Übernachtung im Luka von Radovan beträgt 27 Euro pro Person. Daher sind die Preise für die Tour durch den gesamten Canyon viel höher als die Preise für die Touren im unteren Teil des Canyons. Im oberen Teil befindet sich der tiefste Teil der Schlucht in der Nähe des Camps Radovan Luka.

UNESCO logo
Im unteren Teil des Canyons ist der Ausgangspunkt für das Rafting Brštanovica und auch der häufigste, weil von dort aus die attraktivsten Rafting-Bestände für Touristen und Sportler ausgehen. Dieser Abschnitt ist etwa 25 Kilometer lang und endet in unserem Rafting-Center. Auf dieser Strecke hat die Weltmeisterschaft im Rafting 2009 - WORLD RAFTING CHAMPIONSHIP 2009 statt gefunden.. In diesem Teil des Flusses Tara befinden sich praktisch alle Stromschnellen und diese Tour wird oft Adrenalintour genannt. Das Rafting im unteren Teil des Canyons kann vom Rafting-Zentrum aus um weitere zwanzig Kilometer nach Foča verlängert werden. Die Unterbringung während der Tour im unteren Teil des Canyons und des Nationalparks Sutjeska erfolgt ständig im Bungalowcamp des Raftingzentrums Drina-Tara.
 

Der so genannte Wasserstand auf der Rafting-Skala für Tara reicht vom dritten bis zum fünften Grad, abhängig von der Jahreszeit, dem Wasserstand ... was bedeutet, dass Tara auf Rafting-Wasser niemals ohne einen professionellen Skipper und kompletter Ausrüstung auskommt. Die Rafting-Saison auf Tara findet das ganze Jahr über statt. Der Wasserspiegelanstieg zu Beginn des Jahres erreicht sein Maximum in der Regel im März und April wenn er auch der größte Wasserstand ist und nimmt dann proportional zum Wasserstand am Ende des Sommers ab. Die am häufigsten gestellte Frage lautet: WENN ISTTARA DIE SCHÖNSTEN FÜR RAFTING? Die Antwort auf diese Frage lautet: IMMER! Das meiste Adrenalin findet im April, Mai und in der ersten Junihälfte statt, aber mit abnehmendem Wasserstand im Juli, August und September verschwinden einige von ihnen, aber neue attraktive Stromschnellen tauchen auf, die bei hohem Wasser nicht wahrnehmbar sind, sodass Tara immer etwas Neues bietet Wir sagen oft, dass wir niemals zweimal durch denselben Fluss gehen können.

Während eines eintägigen, zwei- oder mehrtägigen Abstiegs mit Schlauchbooten, die von erfahrenen und lizenzierten Skippern betrieben werden, können Sie sich ausruhen, baden, angeln und den reichen Geschmack der Küche dieser Region genießen.

Neben dem Rafting auf Tara und Drina bieten wir optionale Ausflüge in den Nationalpark "Sutjeska" mit zahlreichen Naturschönheiten an. Wir betonen die Gletscherseen, die wegen ihrer Schönheit die Bergaugen heissen: Orlovac-See, Weisser- und Schwarzersee, Obere und Untere Barje; und der Berg Maglić (der höchste Gipfel in Bosnien und Herzegowina), Volujak und Zelengora. Es gibt auch den Perucica-Regenwald, ein einzigartiges Naturschutzgebiet in Europa mit einem herrlichen Wasserfall Skakavac, der über 80 Meter hoch ist. Die Gewässer der Drina, Tara, Sutjeska und ihrer Nebenflüsse, Hrčavka und Perućica, sind reich an Fisch - Bach - und Kalifornien - Forellen, , Weinrebe. Neben den lokalen Spezialitäten dieser Region (Lamm am Spieß und unter der Webe, Schinken, Dampfkartoffeln und Kajmak, hausgemachte Pita- Pasteten und andere Schonheiten) stehen die Fische beim Rafting Tara auf der Speisekarte.

Alle Arrangements beziehen sich auf Vollpension. Während des gesamten Aufenthaltes befindet sich die Unterkunft im schönen Ambiente des Rafting Centers Drina-Tara. Unser Rafting Center mit Restaurant und Bungalowcamp befindet sich in Bastasi, in der Schlucht, am Flussufer, 18 Kilometer von Foca entfernt an der Straße nach Niksic und Podgorica. Die Bungalows sind sehr komfortabel und ordentlich, im Bergstil erbaut, ebenso wie dergesamte Camp.

Die Lufttemperaturen in der Tara-Schlucht liegen in den Sommermonaten tagsüber über dreißig Grad Celsius, während die Nächte immer angenehm frisch sind und im Sommer oft unter 15 Grad fallen. Die Wassertemperaturen liegen in den Sommermonaten zwischen 7-8 und maximal 11-12 Grad. In der Schlucht gibt es sehr wenige Mücken und dergleichen. In den letzten dreißig Kilometern des Laufs bildet der Fluss Tara die Grenze zwischen der Republik Srpska (Bosnien-Herzegowina) und Montenegro. Es ist zwingend erforderlich, einen Personalausweis oder Reisepass bei sich zu haben.